EnergieGeflüster

Was kannst Du mit einer Kilowattstunde Strom so alles anstellen?

25. März 2021

Hast Du Dir diese Frage schon einmal gestellt? Grundsätzlich ist die Sache ja ganz einfach, Stecker in die Dose, Gerät an und die Rädchen in dem Zähler im Keller fangen an sich zu drehen.

Und dann wollen wir, die Stadtwerke Freiberg, im September Deine Zählerstände wissen. So können wir Deinen Jahresverbrauch ermitteln, um Dir die jährliche Verbrauchsabrechnung zu erstellen. Der Jahresverbrauch wird in kWh → Kilowattstunde angegeben. Nur haben wir selten auf dem Schirm, was dies im Detail bedeutet.

Vielleicht sollten wir zunächst erstmal klären, was eine kWh überhaupt ist. Die Kilowattstunde ist eine physikalische Maßeinheit. Sie entspricht der Energie, welche ein elektrisches Gerät, Waschmaschine, Fernseher & Co., mit einer Leistung von tausend Watt in einer Stunde aufnimmt. Sowohl Stromkosten als auch Wärmekosten werden in dieser Maßeinheit abgebildet. Interessant ist vielleicht noch zu wissen, dass im Schnitt eine Kilowattstunde Strom im Jahr 2021 in Deutschland 31,89 Cent kostet. Ja, bei uns zahlst Du weniger!

Wie berechnest Du nun den Stromverbrauch eines elektrischen Gerätes? Leistung (Watt) x Zeit (Stunden) = Stromverbrauch in Wattstunden (Wh), dieser geteilt durch 1000 = Verbrauch in kWh (Kilowattstunden).

Stimmungsvoll und sparsam den Wohnraum beleuchten, beim Kochen und Kühlen Energie einsparen oder die passende Effizienzklasse bei Elektrogeräten auswählen ... all dies sind Themen, mit denen man sich zwangsläufig beschäftigen sollte, wenn man sich bewusst machen möchte, was so eine Kilowattstunde beinhalten könnte.

Nun aber zurück zu unserer Frage! Was kannst Du mit einer Kilowattstunde Strom so alles anstellen? Du wirst staunen, was Du alles mit so einer „klitzekleinen“ Kilowattstunde machen kannst!

  • sieben Stunden fernsehen, allerdings 15 Stunden mit einem LED-Fernseher

  • 40 Stunden lang Musik mit einem CD-Player hören

  • fünf Stunden an einem PC arbeiten, allerdings 50 Stunden an einem Laptop

  • neun Liter Wasser aufkochen

  • 35 Tassen Kaffee genießen

  • eine Maschine Wäsche bei 60°C waschen

  • 15 Hemden bügeln, trocknest Du sie aber vorher im Trockner nur drei Hemden

  • 90 Stunden eine Energiesparlampe (elf Watt) benutzen, eine Glühbirne (60 Watt) kannst Du allerdings nur 15 Stunden brennen lassen

  • sich 2.800 mal elektrisch rasieren

Diese Werte können je nach verwendetem Gerät variieren, jedoch bieten sie einen guten Anhaltspunkt, um sich etwas zu orientieren. Hättest Du das gedacht? So drehen sich die Rädchen in Deinem Keller Stunde um Stunde, Tag um Tag und am Ende summiert sich Dein Verbrauch und in einem Jahr kommt dann doch eine Menge Energie zusammen.

Wusstest Du, dass Du mit einem Strommessgerät unbeliebten Stromfressern auf die Spur kommen kannst? Und wusstest Du außerdem, dass es bei uns im Haus ein solches Gerät zum Ausleihen gibt? Gratis!

Des Weiteren hat unser Herr Enzmann auch spannende Tipps zum Energiesparen für Dich oder Du schaust mal, wie Du mit geringem Aufwand einfach Energiesparen kannst.

Du bist Dir außerdem nicht sicher, ob Du den passenden Tarif für Dich hast? Du kannst das einfach über den Tarifrechner auf unserer Website prüfen. Bei Fragen sind wir für Dich da! Derzeit leider nicht persönlich, aber gern telefonisch oder auch per E-Mail.

Bleib schön gesund & sparsam!

Ihre Meinung zum Artikel