Stromkennzeichnung 2016

Stromkennzeichnung der Freiberger Stromversorgung GmbH (FSG) für die Stromlieferung im Jahr 2016,
gemäß § 42 Energiewirtschaftsgesetz, Stand: 1.10.2017.


Zusammensetzung der Gesamtstromlieferungen der FSG

Energieträger Erzeugungsanteil
Kernenergie 8,7 %
Kohle 34,7 %
Erdgas 6,3 %
Sonstige fossile Energieträger 0,5 %
Strom aus Erneuerbare Energien mit Herkunftsnachweisen 4,5 %
Erneuerbare Energien, gefördert nach dem EEG 45,3 %
  100,0 %


Umweltauswirkungen

CO2-Emission g|kWh 400
radioaktiver Abfall g|kWh 0,0002

 

 

Stromerzeugung in Deutschland zum Vergleich

Energieträger Erzeugungsanteil
Kernenergie 14,3 %
Kohle 41,8 %
Erdgas 9,5 %
Sonstige fossile Energieträger 2,4 %
Strom aus Erneuerbare Energien mit Herkunftsnachweisen 3,2 %
Erneuerbare Energien, gefördert nach dem EEG 28,8 %
  100,0 %


Umweltauswirkungen

CO2-Emmision in g|kWh 471
radioaktiver Abfall g|kWh 0,0004


Grünstrom

Energieträger Erzeugungsanteil
Kernenergie 0,0 %
Kohle 0,0 %
Erdgas 0,0 %
Sonstige fossile Energieträger 0,0 %
Strom aus Erneuerbare Energien mit Herkunftsnachweisen 54,7 %
Erneuerbare Energien, gefördert nach dem EEG 45,3 %
  100,0 %


Umweltauswirkungen

CO2-Emmision in g|kWh 0
radioaktiver Abfall g|kWh 0,0000


Zusammensetzung der Gesamtstromlieferungen abzüglich produktspezifischer Zusammensetzungen der FSG (Residualmix)

Energieträger Erzeugungsanteil
Kernenergie 9,4 %
Kohle 37,7 %
Erdgas 6,8 %
Sonstige fossile Energieträger 0,5 %
Strom aus Erneuerbare Energien mit Herkunftsnachweisen 0,3 %
Erneuerbare Energien, gefördert nach dem EEG 45,3 %
  100,0 %


Umweltauswirkungen

CO2-Emmision in g|kWh 435
radioaktiver Abfall g|kWh 0,0003