Silberstadt®ersatz

Ersatzversorgung & Ersatzbelieferung

Sichere Erdgasversorgung ohne Unterbrechung

Das Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) vom 13. Juli 2005 hat unter anderem den Zweck, eine sichere und effiziente Versorgung der Allgemeinheit mit Energie (Strom und Gas) zu transparenten Preisen sicherzustellen. Die Ersatzversorgung wird gemäß § 38 EnWG in Verbindung mit § 3 der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Grundversorgung von Haushaltskunden und die Ersatzversorgung mit Gas aus dem Niederdrucknetz (Gasgrundversorgungsverordnung - GasGVV) vom 26.10.2006 in der jeweils gültigen Fassung geregelt.

Danach versorgen wir Sie im Netzgebiet der Freiberger Erdgas GmbH gemäß § 36 Abs. 2 EnWG als Grundversorger folgende drei Kundengruppen:

     

  1. Ersatzversorgung für Haushaltskunden

  2.  

  3. Ersatzversorgung Gewerbe, Letztverbraucher, die über das Energieversorgungsnetz in Niederdruck beziehen und mehr als 10.000 kWh Jahresverbrauch haben.

  4.  

  5. Ersatzbelieferung für Letztverbraucher in einer höheren Druckebene als Niederdruck.

  6.  

Diese Art der Belieferung greift zum Beispiel, wenn Ihre Abnahmestelle keinem bestimmten Liefervertrag zugeordnet werden kann. Zum Beispiel infolge einer Insolvenz des Lieferanten. 

Grundsätzlich dauern Ersatzversorgung und Ersatzbelieferung bis zu drei Monate. Um eine Belieferung über diesen Zeitraum hinaus sicherstellen zu können, ist es notwendig in dieser Zeit einen Stromliefervertrag abschließen.

Als Großkunde haben Sie ganz besondere Ansprüche an Ihren Energielieferanten. Wir sehen uns hier als starken Partner und setzen auf individuelle Lösungen und persönliche Beratung. Egal ob Industrie, Handel, öffentliche Einrichtung, Wohnungs- und Immobiliengesellschaft oder sonstiges Großgewerbe, bei uns können Sie sicher sein: Wir halten Ihnen den Rücken frei. So können Sie sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren.

Wir freuen uns natürlich, wenn Sie diesen Erdgasiefervertrag mit uns abschließen. Für ein Beratungsgespräch zu unseren Produkten sowie zu Ihren Fragen rund um das Thema Energieversorgung steht Ihnen Ihr persönlicher Ansprechpartner zur Verfügung. Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot, das Ihrem Energiebedarf entspricht.


2) Die Preise Ersatzversorgung

im Netzgebiet der Freiberger Erdgas GmbH

gültig ab 1. Oktober 2021

 

Arbeitspreis in Ct/kWh 11,70
Grundpreis in €/Monat 50,00
+ SLP-Bilanzierungsumlage gemäß Veröffentlichung
+ Konzessionsabgabe nach §2 KAV gemäß Veröffentlichung
+ Energiesteuer gemäß Veröffentlichung
+ Konvertierungsumlage gemäß Veröffentlichung
+ Netznutzung gemäß gültigem Preisblatt des für die Verbrauchsstelle zuständigen Netzbetreibers
+ Entgelt für den Messstellenbetrieb (soweit vom grundzuständigen Messstellenbetreiber durchgeführt) gemäß gültigem Preisblatt des für die Verbrauchsstelle zuständigen grundzuständigen Messstellenbetreibers
+ CO2-Preis nach BEHG gemäß Veröffentlichung
+ Umsatzsteuer zum Lieferzeitpunkt gültige Umsatzsteuer

 

Die Belieferung zu diesen Preisen erfolgt nur für Nicht-Haushaltskunden in Niederdruck, also Letztverbraucher, die Energie für berufliche, landwirtschaftliche oder gewerbliche Zwecke kaufen und einen Jahresverbrauch von über 10.000 kWh haben.

Die Preise der Erdgaslieferung erhöhen sich um die Kosten für die Netznutzung (Fernleitung und Verteilung), Steuern, Abgaben, gesetzlichen Umlagen und den Kosten für den Kauf von Emissionszertifikaten aus dem nationalen Brennstoffemissionshandel nach dem BEHG („CO2-Preis“) und werden 1:1 an die Kunden weiterberechnet. Bei Inkrafttreten weiterer oder Wegfall bestehender Steuern, Abgaben oder staatlich induzierter Umlagen sowie Aufschläge mit Einfluss auf den Erdgaspreis kommen diese als neue Preisbestandteile hinzu beziehungsweise entfallen entsprechend der tatsächlich eingetretenen Be- und Entlastung, sofern die Weitergabe an den Endkunden zulässig ist.  

 

3) Die Preise Ersatzlieferung

im Netzgebiet der Freiberger Erdgas GmbH

gültig ab 1. Oktober 2021

 

Arbeitspreis in Ct/kWh 11,80
Grundpreis in €/Monat 50,00
+ SLP-Bilanzierungsumlage gemäß Veröffentlichung
+ Konzessionsabgabe nach §2 KAV gemäß Veröffentlichung
+ Energiesteuer gemäß Veröffentlichung
+ Konvertierungsumlage gemäß Veröffentlichung
+ Netznutzung gemäß gültigem Preisblatt des für die Verbrauchsstelle zuständigen Netzbetreibers
+ Entgelt für den Messstellenbetrieb (soweit vom grundzuständigen Messstellenbetreiber durchgeführt) gemäß gültigem Preisblatt des für die Verbrauchsstelle zuständigen grundzuständigen Messstellenbetreibers
+ CO2-Preis nach BEHG gemäß Veröffentlichung
+ Umsatzsteuer zum Lieferzeitpunkt gültige Umsatzsteuer

 

Ersatzbelieferung für Letztverbraucher in einer höheren druckstufen als Niederdruck.

Die Preise der Erdgaslieferung erhöhen sich um die Kosten für die Netznutzung (Fernleitung und Verteilung), Steuern, Abgaben, gesetzlichen Umlagen und den Kosten für den Kauf von Emissionszertifikaten aus dem nationalen Brennstoffemissionshandel nach dem BEHG („CO2-Preis“) und werden 1:1 an die Kunden weiterberechnet. Bei Inkrafttreten weiterer oder Wegfall bestehender Steuern, Abgaben oder staatlich induzierter Umlagen sowie Aufschläge mit Einfluss auf den Erdgaspreis kommen diese als neue Preisbestandteile hinzu beziehungsweise entfallen entsprechend der tatsächlich eingetretenen Be- und Entlastung, sofern die Weitergabe an den Endkunden zulässig ist.