Stadtwerke aktuell

30 Jahre Stadtwerke Freiberg — wie alles begann

12. Januar 2021

… kaum eine andere Stadt in Deutschland ist so eng mit Energie verbunden wie Freiberg.

Bereits vor mehr als 200 Jahren flammte die Genialität Freiberger Forscher, Bürger und Unternehmer auf. 1812 entzündete Prof. Lampadius die erste Gaslaterne auf dem europäischen Kontinent. Dass aus seiner Vergasungstechnologie eines Tages ein ganzer Wirtschaftszweig werden sollte, war sicher nicht absehbar.

In einem solchen Umfeld ist es nur zu logisch, dass die Bürger der Stadt ihre Versorgung mit Energie in die eigene Hand genommen haben. Frühester Beleg dieser Eigenständigkeit ist die Gründung des Freiberger Gasbeleuchtungs-Aktienvereines am 9. Juni 1845. Neben dem Bau der Gasanstalt wurden 1.137 m Straßenrohrleitungen im Bereich der Erbischen Straße durch Freiberger Bürger finanziert.

Am 1. Oktober 1885 ging die Gasanstalt dann nach langen Verhandlungen in das Eigentum der Stadt über. Mit einigem guten Willen kann man dies als die Geburtsstunde kommunaler Eigenversorgung in Freiberg verstehen. 20 Jahre später folgte dann die Übertragung des 1900 errichteten und bis dahin an die AEG verpachteten Freiberger Elektrizitätswerkes an die Stadt.

Am 1. Januar 1924 wurden die bis dahin getrennt operierenden Geschäftsbereiche in den „Städtischen Betrieben“ zusammengefasst und aus den unmittelbaren Verwaltungsaufgaben der Stadt Freiberg herausgelöst. Immerhin dauerte es dann noch bis 1939, ehe man dem Unternehmen die formelle Bezeichnung „Stadtwerke Freiberg“ verlieh.

Am 1. Oktober 1952 war es dann aber schon wieder vorbei mit der Eigenständigkeit. Kommunales und bürgerschaftliches Engagement mussten planwirtschaftlichen Vorgaben weichen. Die Energieversorgung der Stadt Freiberg wurde in den VEB Energieversorgung Freiberg umgewandelt und später dem Energiekombinat Karl-Marx-Stadt zugeordnet. Als im Oktober 1989 das politische Ende der DDR nahte, war sicher noch nicht ganz klar, wie es mit der Energieversorgung weitergehen würde. Fest stand nur, ohne Energie geht auch in Freiberg nichts.

Am 14. Mai 1991 wurden die Stadtwerke Freiberg unter der Bezeichnung "Stadtwerke Freiberg AG" wiedergegründet. Seit der Liberalisierung der Energiemärkte vor über 20 Jahren stehen auch wir, die Stadtwerke Freiberg, im Wettbewerb mit anderen Energieanbietern. Gerade der deutsche Energiemarkt zeichnet sich durch eine - im europäischen Vergleich - einmalige Vielfalt aus. Laut BDEW gibt es in Deutschland rund 900 aktive Gasversorger und über 1.100 Stromanbieter.

Längst haben wir den Wettstreit um den Kunden erfolgreich angenommen. Oft spielt der Preis eine entscheidende Rolle. Doch wir sind uns sicher, dass wir mehr zu bieten haben, als gute und ehrliche Preise. Individuelle Betreuung und Beratung erfordert individuelle Kenntnis der Belange unserer Kunden. Es wäre vermessen zu behaupten, hier seien wir perfekt. Aber wir sind sicher besser als manch andere Anbieter.

Wir sind für Sie da — auch die nächsten 30 Jahre!

Ihre Meinung zum Artikel